Sicherlich haben auch Sie schon einmal am eigenen Körper oder aber auch als Zuschauer erlebt, wie sehr Make-up den Typ einer Frau verändern kann.
Beim Vorher-Nachher-Vergleich könnte man hier oftmals meinen, es handele sich nicht um ein und die selbe Person.
Wird das Make-up professionell und fachgerecht ausgeführt, so fühlt man sich selbst viel wohler und attraktiver.
Diese Einschätzung wird dann auch meistens von vielen anderen Menschen geteilt.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten und Möglichkeiten ein Make-up umzusetzen, welche man je nach Stärke des Make-up unterscheidet. Von der dezenten Aufmachung bzw. einem leichten Tages Make-up bis hin zum Abend- oder Ausgeh- Make-up ist alles möglich.

Unter dem Begriff Zurechtmachen versteht man im allgemeinen, vorhandene Unebenheiten im Gesicht, wie Hautunreinheiten, Hautrötungen und Ungleichmäßigkeiten, durch eine Grundierung zu kaschieren und/oder auszugleichen.
Das Ergebnis ist ein sehr natürlicher und ebenmäßiger Look. Das Zurechtmachen geschieht oftmals nur mittels leichtem Flüssig Make-up, etwas Puder oder einem Abdeckstift sowie einem zarten, natürlichen Lipgloss in beige oder rosé.

Vom Zurechtmachen bis hin zur dezenten Aufmachung ist es nur ein kleiner Schritt. Man spricht hier von einem dezenten Make-up oder auch einem leichten Tages Make-up. Auch hier verwendet man oftmals nur ein wenig Puder, bei Bedarf etwas Rouge und Lipgloss. Die Augen werden nur zart betont.

Bei einem Abend-Make-up sollte die Farbwahl den Lichtverhältnissen angepasst werden und darf dann auch etwas kräftiger und glamouröser sein.

Unter dem Begriff Make-up an sich versteht man eine Aufmachung, die betonen und verändern kann. Grundpfeiler des Make-up, sind neben der Grundierung oder dem Pudern, das hervorheben der Augen und des Mundes.
Hierzu stehen verschiedene Mittel wie Lidschatten, Eyeliner, Kajalstife, Lipliner und Lippenstite zur Verfügung.
Der Begriff Maquillage bedeutet verfälschen, vertuschen, tarnen und findet seine Anwendung bei Oper, Film und Theater.
Insgesamt kann man noch einige Mittel unterscheiden, die zur Gestaltung des Gesichtes zur Verfügung stehen, wie Grundiermittel, Modelliermittel, Dekoriermittel und Korrekturmittel. Grundiermittel sind z.B Foundations, Abdeckstifte und Puder.

Modelliermittel betonen Lippen und Augen, wie Lidschatten und Lippenstifte.
Unter Korrekturmittel versteht man das Korrigieren der Form von Augenbrauen, Augen sowie der Lippenkontur. Modelliermittel können falsche Wimpern, Glitzerpuder, Straßsteinchen und vieles mehr sein.

Zusammenfassend gesagt, kann also ein typgerechtes und professionell umgesetztes Make-up das Gesicht eines Menschen optisch verschönern und/oder verändern. Dies gilt natürlich nicht nur für Menschen, die ohnehin schon eine schöne Gesichthaut haben, sondern ganz besonders auch für Personen, die mit ihrem Gesicht und ihrer Haut Probleme wie Hautunreinheiten, Akne, Hautrötungen, Pigmentflecken oder Narben haben.

Als Folge eines gelungenen Make-ups und dessen sich selbst besser annehmen zu können, sowie dem Gefühl auch von anderen Menschen als attraktiver wahrgenommen zu werden, steigt das eigene Selbstwertgefühl, das sich wiederum positiv auf viele andere Lebensbereiche auswirken kann.


Gönnen Sie sich ein Make-up im Kosmetikinstitut Julia Krass